Wahlen 2018

 

Wie wählen Schritt für Schritt D

Alles Wissenswerte zu den Gemeindewahlen 2018 jetzt online

Das Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft hat am 28. April das Internetportal www.gemeindewahlen.be gestartet. Die Webseite bietet Informationen zu den Gemeindewahlen 2018 zentralisiert und in deutscher Sprache an. Das neue Wahlportal richtet sich an Wähler, Kandidaten und Wahloperatoren.

Premiere in der Deutschsprachigen Gemeinschaft

Am Sonntag, den 14. Oktober 2018 finden in Belgien die Gemeinde-und Provinzialratswahlen statt. Zum ersten Mal werden die Gemeindewahlen in den neun deutschsprachigen Gemeinden von der Deutschsprachigen Gemeinschaft ausgerichtet. Die Deutschsprachige Gemeinschaft bestimmt den gesetzlichen Rahmen, sorgt in Zusammenarbeit mit den Wahloperatoren für einen reibungslosen Ablauf der Gemeindewahlen und informiert die Bevölkerung. In den neun deutschsprachigen Gemeinden sind rund 50.000 Menschen wahlberechtigt. Wie in den 19 Brüsseler Gemeinden und der Mehrzahl der flämischen Gemeinden wird die Wahl elektronisch am Wahlcomputer durchgeführt mit einer zusätzlichen Papierbescheinigung.

Informationen für Wähler, Kandidaten und Wahloperatoren

Wie kann ich kandidieren? Wer darf wählen? Wie funktioniert die elektronische Wahl? Was mache ich, wenn ich am Wahltag verhindert bin?

Das Wahlportal bietet jedem –Wähler, Kandidaten, Wahloperatoren –Antworten auf seine spezifischen Fragen. Außerdem gibt es allgemeine Hintergrundinformationen zu den Gemeindewahlen, z.B. alle relevanten Gesetzestexte, die Zusammenstellung des Gemeindekollegiums und des Gemeinderates etc.

Unter der Rubrik „Anleitung zum Wählen“ wird die elektronische Wahl mit Papierbescheinigung Schritt für Schritt erklärt. Die passenden Bilder und ein

Video zum Wahlvorgang werden die Erläuterung später ergänzen.

Des Weiteren bietet die Webseite einen Wahlkalender, in dem alle wichtigen Termine vermerkt sind. Diverse Formulare zum Download, wie zum Beispiel das Formular zur Erteilung einer Vollmacht, runden das digitale Informationsangebot ab. Das Wahlportal ist im Responsive Webdesign erstellt und kann auf allen Endgeräten wie Smartphones, Tablets oder Computern, gelesen werden.