Hitzewelle und Ozonhöchstwerte: Empfehlungen

Hiernach einige Empfehlungen:

  • Mehr Wasser trinken
  • Alkoholische und süße Getränke vermeiden
  • Babys, Kleinkinder und hilfebedürftige Personen schützen, indem man sie mit genügend Flüssigkeit versorgt
  • Sich innen aufhalten, besonders diejenigen, die unter Atem- oder Kreislaufprobleme leiden
  • Sich in möglichst kühlen Räumen aufhalten
  • Körperliche Aktivitäten vermeiden
  • Sich vor der Sonneneinstrahlung schützen (Kopfbedeckung, Sonnencrème, …)
  • Die Wohnräume tagsüber verdunkeln und nachts durchlüften
  • Im Fall eines Hitzeschlags, einer Ermüdung oder bei Atembeschwerden den Arzt aufsuchen