Polizei

Das Gesetz zur Organisation eines auf zwei Ebenen strukturierten integrierten Polizeidienst vom 07.12.1998 hat das Bild der Sicherheitskräfte in unserem Land grundlegend geändert. Das Gebiet der Provinzen ist in Polizeizonen für die lokale Polizei aufgeteilt worden.

Die Gemeinde Lontzen gehört zur Polizeizone Weser-Göhl (Nr. 5292), ist eine Mehrgemeindezone und setzt sich neben Lontzen aus den Gemeinden Eupen, Kelmis und Raeren zusammen. Sie zählt ungefähr 46.000 Einwohner und hat eine Fläche von ca. 225 km².

Webseite der Polizeizone  Weser-Göhl (www.wesgo.be)

Außenstelle Lontzen

  • Tel.: +32 (0) 87 39 47 11
  • Fax: +32 (0) 87 39 47 15

Öffnungszeiten

  • montags bis freitags von 08.00 bis 12.00 Uhr
  • montags bis freitags von 13.00 bis 17.00 Uhr

Aufgabenbereiche

Sicherheits- und Verkehrsdienst

  • Verkehrsunfälle (Entgegennahme von Klagen und Anzeigen)
  • Vorbeugung, Verkehrssicherheit, Schulwegsicherung
  • Diverse Hilfsmaßnahmen
  • Alarme, Überwachungen

Rechtsdienst

  • Tatbestandsaufnahme – Klagen, Fahndung (Diebstahl, Überfälle, usw.)
  • Informationsdienste : Vermisstenanzeigen, Misshandlungen, Drogen…
  • Öffentliche Sicherheit : Alarme, verdächtiges Verhalten
  • Wohnungsüberwachung

Verwaltungsdienst

  • Administrativer Polizeidienst : Öffentliche Ordnung, Radrennen, Umzüge, usw.
  • Immatrikulation von Verteidigungswaffen

Downloads

Spezifische Polizeiverordnung Lontzen

Spezifische Polizeiverordnung

Antrag zur Hundehaltung

Geben Sie den ausgefüllten Antrag zur Hundehaltung bitte bei der Gemeinde ab.